DUOTONE KITEBOARDING – OUR OLD NEW PARTNER

The first and only official DKB School in Sicily - Lo Stagnone
OUR OLD NEW PARTNER

Gefühlt, hat die ganze (Kite)Welt im Jahr 2018 intensiv über das Thema des Jahres spekuliert und diskutiert. Aus North Kiteboarding wurde Duotone Kiteboarding. Hää?Wie?Warum?Wie scheiße klingt den Duo....Duo...was???? Und dann noch diese schrecklichen Designs.....na das wird sicher nix.....! So ähnlich reagierte ich anfangs auch.

Doch was war geschehen? Ein kurzer Schweif in die Geschichte von Nor.. ähhh Duotone Kiteboarding.

Der Name North Kiteboarding wurde nicht von North Sails in den USA etabliert, sondern von Boards&More in Österreich. Alle Kites die unter dem Namen North Kiteboarding je auf den Markt gekommen sind, wurden von Boards&More entwickelt.
In den Jahren 2017/2018 wurde Boards&More aufgrund von Konflikten zwischen den beiden beteiligten Konzernen das Namensrecht für North Kiteboarding entzogen. Boards&More war also gezwungen in kürzester Zeit einen neuen Namen für ihre legendären Kites und Boards zu finden und einen sowohl logistisch als auch marketingtechnischen Geniestreich aufs Parkett zu legen.
Ich würde sagen, dass ist ihnen gelungen.

Das Namensrecht betraf nur den Markennamen North Kiteboarding. Deshalb heißt ein Rebel nach wie vor Rebel und ein Evo nach wie vor Evo. Eine Click Bar bleibt eine Click Bar.
Alles beim alten. Ich bin der selbe wie früher, du bist der selbe wie früher.............NKB ist jetzt DKB. doch Qualität hat keinen Namen.

Comments are closed.